Salon #8 – Arbeiten mit dem, was noch nicht da ist

unsere-ebene-1

Kunstpädagogischer Salon trifft Mechthild Eickhoff, Leiterin der UZWEI_Kulturelle Bildung im Dortmunder U. Der Salon #8 findet statt am Dienstag 19. Mai von 18–20 Uhr an der Universität Duisburg-Essen, Raum B28 im Institut für Kunst und Kunstwissenschaft.

Ein leerer Raum mit einem Auftrag. Die UZWEI ist eine Etage im Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität, die der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gewidmet ist.  Eine ganze Etage, die belegt und belebt werden soll und darf: mit Ausstellungen, Workshops, Projekten, Veranstaltungen – möglichst zeitgemäß, Digitales inklusive.

Die jungen Beteiligten sind nicht nur Rezipienten, sondern auch Produzenten von Kultur. Das sichtbar zu machen in Fotos, Zeichnungen, (Trick-)Filmen und wachsenden Ausstellungen, benötigt ein besonderes Setting aus Raum, Zeit, Personal, kultureller Behauptung und „kulturpädagogischer“ Haltung.

Mechthild Eickhoff ist Leiterin der UZWEI_Kulturelle Bildung im Dortmunder U.  Sie ist Dipl. Kulturpädagogin und war beruflich in der kulturpädagogischen Jugendbildung , bundesverbandlichen Jugendkunstschularbeit sowie kurz im Stiftungswesen unterwegs, bevor es um das kulturpädagogische Befüllen leerer Räume im U ging und nunmehr geht.

Links zum Programmheft, Web-Seite und dem blog von UZWEI
ProgrammheftU2_MaiJuni15
www.dortmunder-u.de

www.aufderuzwei.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.